Michaelis-Schule

Niemeiers-Kamp 4
33332 Gütersloh
Fon: 05241 22066 - 0
Fax: 05241 22066 - 55

e-mail: kontakt@michaelis-schule.de

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Betreuer/-innen,

 

seit dem 10.05. werden die Testungen auf das Corona-Virus im Rahmen eines einfach durchzuführenden "Lolli-Tests" zwei Mal wöchentlich in der Schule durchgeführt. Diese Testungen werden auch nach dem 31.05. weiter durchgeführt werden. Sollte die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh stabil unter 100 liegen, wird an diesem Tag der Unterricht in Vollpräsenz starten.

 

Bei den "Lolli-Tests" handelt es sich um einfache Wattestäbchen, auf denen die Kinder lutschen. Niemand, der teilnimmt oder mithilft, kommt mit Chemikalien in Berührung. Die Untersuchung im Labor ist ein hochsensibler PCR-Test. Antigen-Schnelltests werden nicht mehr eingesetzt und dürfen auch nicht als "Alternative" verwendet werden.

 

Das Schulministerium stellt auf seiner Internetseite Informationen (auch in verschiedenen Sprachen) und Erklärvideos zur Verfügung. Klicken Sie diesen Link, um zu den Informationen zu gelangen: 

www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

Wichtiger Hinweis: Die Informationen dort sind sehr allgemein formuliert, sodass z.B. die besondere Situation an den Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung nicht berücksichtigt ist (z.B. Entnahme der Einzelprobe direkt in der Schule wie im Elternbrief beschrieben). Dies ist aber in der Schulmail vom 03.05.2021 für unsere Schulform ganz klar festgelegt. Die offizielle Schulmail können Sie auf derselben Seite des Ministeriums abrufen (oben links).

 

Sollten Sie mit der Teilnahme am Lolli-Test (Pooltestung und Einzeltest ("B"-Probe)) in der Schule nicht einverstanden sein, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Für Ihr Kind ist in diesem Fall bis auf Weiteres kein Schulbesuch möglich.

 

Wenn eine Pool-Testung positiv war, werden die betroffenen Personen durch die Untersuchung der Einzeltests identifiziert. Die Eltern der positiv getesteten Schülerinnen und Schüler werden vom Labor über das positive Testergebnis informiert und sind verpflichtet, der Schule die positive Testung anzuzeigen.

 

Alle Schülerinnen und Schüler, die am Tage einer positiven Pool-Testung in der Klasse waren, bleiben unabhängig vom Ergebnis des Einzeltests zunächst zuhause und können erst wieder in die Schule kommen, wenn das Gesundheitsamt dieses erlaubt.

 

 
Zusammenfassung in leichter Sprache:

  • Alle Schülerinnen und Schüler müssen zweimal pro Woche getestet werden.
  • Die Tests werden gehen auch nach dem 31.05. weiter.
  • Die Tests werden in der Schule durchgeführt.
  • Es sind einfache Tests, die fast alle Schülerinnen und Schüler mitmachen können. 
  • Die Tests werden von einem Labor untersucht.
  • Wenn in der Klasse ein Corona-Fall ist, werden Sie informiert. Dann wird ein Einzeltest an das Labor geschickt, um herauszufinden, welches Kind mit dem Corona-Virus infiziert ist.
  • Wenn der Pool-Test aus der Klasse ihres Kindes positiv war, darf Ihr Kind erst wieder in die Schule kommen, wenn das Gesundheitsamt es erlaubt.
  • Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind an den Tests teilnimmt, müssen Sie uns das schriftlich mitteilen. Ihr Kind darf dann allerdings auch nicht in die Schule kommen.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung.